Drama in Wuppertal

Hund beißt Säugling ins Gesicht - schwer verletzt

Das Foto zeigt ein Symbolbild eines Cockerspaniels. Ein Hund dieser Rasse hat am Mittwoch ein fünf Monate altes Mädchen schwer verletzt.

WUPPERTAL - Ein Hund hat einem fünf Monate alten Mädchen in Wuppertal ins Gesicht gebissen und es schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, geschah die Attacke in der Wohnung der Familie.

Die 22-jährige Mutter hatte am Dienstagabend auf dem Sofa gesessen und das Kind auf dem Arm gehabt, als der Vierbeiner plötzlich zubiss. Der 30 Jahre alte Vater griff ein und konnte den Hund von seinem Kind trennen. Das Baby erlitt schwere Gesichtsverletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Wie es zu der Attacke kam, war am Mittwoch noch völlig unklar. Nach Angaben der Eltern sei der Hund zuvor völlig verhaltensunauffällig gewesen, sagte eine Sprecherin der Polizei in Wuppertal. Man könne nur darüber spekulieren, ob der Hund womöglich auf das Baby eifersüchtig oder durch ein Spielzeug der Kleinen irritiert war. Der Cockerspaniel-Labrador-Mischling sei eigentlich ein "normaler Familienhund". Er kam in ein Tierheim. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare