1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Partygänger mit Corona tanzt mit 400 Gästen - die werden jetzt gesucht

Erstellt:

Von: Tobias Hinne-Schneider

Kommentare

Immer mehr Menschen in NRW nutzen die gelockerten Corona-Regeln und besuchen wieder Diskotheken und Clubs. Ein Gast wurde in Wuppertal positiv auf das Coronavirus getestet.

Wuppertal - Viele Menschen ohne Maske in einem kleinen Club auf einer engen Tanzfläche - in NRW wird seit einigen Wochen wieder gefeiert. Die 3G-Regel soll die Partygäste vor dem Coronavirus schützen. Doch eine 3G-Veranstaltung bietet keinen 100-prozentigen Schutz - den gibt es nämlich nicht. In Wuppertal hat die Stadt jetzt viel Arbeit bei der Suche nach 400 Partygästen der Clubveranstaltung „Hype Train“ im Barmer Bahnhof. (News zum Coronavirus)

Wuppertal (NRW): Partygänger mit Corona tanzt mit 400 Gästen - jetzt ist die Stadt auf der Suche

Nach einer Partynacht wurde ein Gast positiv auf das Coronavirus getestet. Die Stadt ist sich sicher: Er war bereits bei der Feier am Freitag (8. Oktober) infektiös. Ob es weitere Caovid-Fälle unter den Gästen gab, ist bislang nicht klar, erklärte eine Stadtsprecherin rund eine Woche nach der Party.

Wuppertal fahndet jetzt nach den Partygästen. 285 Teilnehmer habe die Stadt bereits ausfindig gemacht - die übrigen 115 Gäste, die zwischen 23 Uhr und 5 Uhr im Barmer Bahnhof waren, sollen sich bei der Stadt telefonisch melden. Dadurch möchte die Verwaltung Infektionsketten verhindern. Der Zutritt zu „Hype Train“ war nur getestet, geimpft und genesen (3G) erlaubt.

Menschen tanzen in einem Club.
Bei einer Party mit 400 Gästen in einem Club in Wuppertal gab es einen Corona-Fall (Symbolbild). © Markus Scholz/dpa

Laut Coronaschutzverordnung des Landes müssen Menschen, die einen Club oder eine Discothek besuchen wollen, 3G vorweisen. Statt einem teuren PCR-Test können Ungeimpfte einen „höchstens sechs Stunden alten, professionell durchgeführten und entsprechend dokumentierten Antigen-Schnelltest“ beim Einlass vorzeigen. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hatte die Lockerungen der Corona-Regeln im Gesundheitsausschuss des Landtags angekündigt.

80 Infizierte nach 2G-Partynacht in Münster

Es ist nicht der erste positive Corona-Fall auf einer Party in Nordrhein-Westfalen. Bereits Anfang September hatte es auf einer 2G-Party in Münster einen massiven Corona-Ausbruch gegeben. Mehr als 80 Personen hatten sich infiziert. Dabei waren die Gäste geimpft oder genesen, dennoch meldete die Stadt zahlreiche Neuinfektionen im Anschluss.

Auch interessant

Kommentare