1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Komplizierter Wohnungsbrand in Marienheide - eine Person verletzt

Erstellt:

Von: Markus Klümper

Kommentare

Komplizierter Wohnungsbrand in Marienheide - eine Person verletzt
Die Feuerwehr kämpfte am Freitagabend gegen einen komplizierten Wohnungsbrand in Marienheide. © Markus Klümper

Ein großer Feuerwehreinsatz in Marienheide (Oberbergischer Kreis) geht mutmaßlich auf einen Kaminbrand zurück. Eine Person kam ins Krankenhaus.

Marienheide - Kurz nach 17 Uhr wurde die Feuerwehr Marienheide am Freitagnachmittag alarmiert, weil es zu starker Rauchentwicklung in einer Wohnung kam. Es stellte sich heraus, dass es in einer Zwischendecke zwischen dem 3. OG und dem Spitzboden des Mehrfamilienhauses brannte.

Wie lange sich der Einsatz hinziehen würde, war am frühen Abend noch nicht absehbar. Eine Person kam wegen einer möglichen Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die komplizierten Löscharbeiten wurden durch eine Photovoltaikanlage auf dem Dach erschwert. Für die Feuerwehr war die Situation lange unkalkulierbar.

Komplizierter Wohnungsbrand in Marienheide - eine Person verletzt

Das Feuer wurde mit mehreren Angriffstrupps unter schwerem Atemschutz im Innenangriff bekämpft. Carsten Fuhr, stellvertretender Wehrleiter der Gemeinde Marienheide, stellte sich auch einen langen Einsatz ein. Drei Einheiten der Marienheider Wehr waren vor Ort. In welchem Zustand die Wohnung anschließend sein würde, war nicht abzuschätzen. Seiner Einschätzung nach war ein Kaminbrand der Auslöser.

Kaminbrände verlaufen dank rechtzeitigem Eingreifen oft glimpflich, können aber in manchen Fällen auch in einem Fiasko enden.

Auch interessant

Kommentare