Wohnungsbrand: Frau und Kind lebensgefährlich verletzt

DORSTEN - Eine 43 Jahre alte Frau und ein zweijähriges Kind sind bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Dorsten (Kreis Recklinghausen) am Sonntag nur knapp dem Tod entkommen.

In der Dachgeschosswohnung brach aus zunächst ungeklärter Ursache Feuer aus und verletzte die beiden lebensgefährlich, teilte die Polizei in Recklinghausen mit. Zwei Rettungshubschrauber brachten sie in eine Spezialklinik. Ein sechsjähriger Junge rettete sich vor den Flammen auf den Balkon und sprang in ein Sprungtuch der Feuerwehr. Der Junge und ein 22 Jahre alter Ersthelfer verletzten sich leicht. -dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare