Wird Jürgen Rüttgers Ehrenvorsitzender?

DÜSSELDORF ▪ Jürgen Rüttgers hat sein Amt als Vorsitzender der Landes-CDU noch nicht abgelegt, da wird er bereits als Ehrenvorsitzender gehandelt.

Den Vorschlag, Rüttgers mit der höchsten Parteiauszeichnung zu würdigen, stammt von Rüttgers' langjährigem Weggefährten, Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg. „Rüttgers hat sich mit Haut und Haaren für den Erfolg der Landespartei eingesetzt. Die CDU in Nordrhein-Westfalen hat ihm sehr viel zu verdanken“, sagte Uhlenberg gestern. Es sei Rüttgers Werk gewesen, die Spaltung der Union in Rheinländer und Westfalen endlich zu überwinden. Er habe die CDU auch programmatisch vorangebracht. Das seien große Verdienste, „die ich Jürgen Rüttgers hoch anrechne“, sagte Uhlenberg, der auch stellvertretender CDU-Landesvorsitzender ist.

Doch ganz so flott wird sich das Vorhaben wohl nicht realisieren lassen. Postwendend gab es nämlich Einwände von hochrangigen Parteifunktionären. Zum Beispiel von CDU-Landtagsfraktionschef Karl-Josef Laumann: „Aber so etwas entscheidet man auf Vorschlag des neuen Landesvorsitzenden.“ Es sei das „ureigene Recht“ des neuen Vorsitzenden. „Wenn er das will, dann macht man so etwas.“ Bislang steht nicht einmal fest, wer neuer Landeschef wird – Ex-NRW-Familienminister Armin Laschet oder Bundesumweltminister Norbert Röttgen. Beide halten sich bedeckt.

Für verfrüht hält der Vorsitzende der Senioren-Union, Leonhard Kuckart, die Auszeichnung für Rüttgers. Es sei besser, damit noch zu warten. Die „schmerzliche Wahlniederlage“ sei auch Rüttgers zuzuschreiben. „Er hat die CDU nicht so geführt, wie es hilfreich gewesen wäre“, sagte Kuckart der Rheinischen Post.

Rüttgers hätte als Ehrenvorsitzender kein Alleinstellungsmerkmal: Der frühere mehrmalige Bundesminister und langjährige Vorsitzende der CDU-Westfalen Lippe, Heinrich Windelen (89), ist bereits Ehrenvorsitzender des CDU-Landesverbands. ▪ VON DETLEF BURRICHTER

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare