Lkws prallen gegeneinander

Erneut Lkw-Unfall auf der A2 bei Kamen/Bergkamen -  Bahn wieder frei

+
Symbolbild

Kamen/Bergkamen - Wieder die A2, wieder kurz vor Kamen/Bergkamen, wieder Brummis: Keine 24 Stunden nach dem Unfall mit vier Lkw hat es erneut gekracht. Die Autobahn Richtung Osten war zeitweise gesperrt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sind im Baustellenabschnitt auf der A2 in Höhe der Ausfahrt Kamen/Bergkamen gegen 13.05 Uhr zwei Lastwagen ineinandergefahren. Hinweise auf schwere Verletzungen lagen zunächst nicht vor.

Nach ersten Informationen der Pressestelle der Polizei prallten zwei Lkw gegeneinander. Einer der Lastwagen habe sich mit seinem Rad im Tank des anderen verkeilt.

Der Verkehr war zeitweise voll gesperrt, der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Dortmund-Lanstrop abgeleitet. Mittlerweile ist die linke Spur wieder frei. 

Die Teilsperrung hielt bis circa 19.30 Uhr an, über lange Zeit staute sich der Verkehr.

Erst am Dienstag hatte es bei einem Unfall mit vier Lkw und einem Auto einen Schwerverletzten gegeben.

Die aktuelle Verkehrslage:

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare