Wetterprognose:

Karnevalisten baden Montag in der Sonne

KÖLN - Am Rosenmontag können sich Narren an Rhein und Ruhr weiter auf Sonnenschein freuen. Die Meteorologen des Bochumer Wetterdienstes Meteomedia raten jedoch zu wärmenden Kostümen.

Bei kühlen Tagestemperaturen um den Gefrierpunkt könne der scharfe Wind die Jecken zum Frösteln bringen, warnte ein Sprecher des Wetterdienstes am Sonntag. Die gefühlte Temperatur könne durch den Wind bei frostigen minus fünf bis minus sechs Grad liegen. Bei Sonnenschein im ganzen Land soll es lediglich in der Eifel am Morgen einige Flocken geben. Bereits am Dienstag rechnen die Meteorologen dann wieder mit Eintrübungen. Auch am Aschermittwoch soll ein freundlicher Mix aus Sonne und Wolken das Wetter bestimmen.

Unter tiefblauem Himmel bewegten sich die großenteils von Kindern gestalteten „Schull- un Veedelszöch“ schon am Sonntag durch die Innenstadt von Köln. Hunderttausende standen am Straßenrand, feierten mit und fingen Kamelle ein. Selbst so mancher Karnevalsskeptiker hatte gegen ein Gläschen Kölsch in der Mittagssonne nichts einzuwenden.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare