Rutschpartie auf den Straßen?

Frostiger 2. Advent bringt Schnee im Bergland

Essen - Der 2. Advent läutet in Nordrhein-Westfalen knackiges Winterwetter mit Minustemperaturen ein und kann in den Höhenlagen sogar Schnee bescheren.

Wie Meteorologe Wolfgang Reiff am Samstag in Essen sagte, werde die Nacht zu Sonntag frostig, und der Tag bringe Niederschläge. "In Eifel und Sauerland ergibt das voraussichtlich eine Schneedecke, die in der nächsten Woche noch dicker wird. Dann ist bald Rodeln und Skifahren möglich." Das nass-kalte Wetter könne Autofahren auch im Flachland zur Rutschpartie werden lassen. Vor allem in den frühen Morgenstunden müsse mit überfrierender Glätte gerechnet werden. Die Temperaturen bewegten sich konstant um den Gefrierpunkt. Dazu wehten Windböen aus Südwest.

lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare