Westfalenhallen schreiben wieder schwarze Zahlen

DORTMUND - Die Dortmunder Westfalenhallen haben erstmals seit zehn Jahren wieder schwarze Zahlen geschrieben. Finanziell sei das Gesamtergebnis letztlich ausgeglichen, sagte am Dienstag Hauptgeschäftsführerin Sabine Loos. "Aber es ist eine schwarze Null."

Die Besucherzahl stieg im vergangenen Jahr um 100.000 auf 1,4 Millionen. Im Bereich Sportveranstaltungen, Konzerte und Kongresse erreichten die Hallen mit 700 000 Besuchern die höchste Zahl seit zehn Jahren. Ein Grund war die Tischtennis-WM, die allein 4000 Teilnehmer in die Stadt brachte. Weitere 700.000 Besucher kamen zu den Messen. Zugpferde waren Jagd & Hund, Inter-tabac und Intermodellbau. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare