Westfalen-Lippe verliert im Tourismus an Boden

PADERBORN - Trotz leicht steigender Übernachtungszahlen hat die Tourismusbranche in Westfalen-Lippe 2013 Marktanteile verloren. Während das Plus bei den Übernachtungen bundesweit bei 1,1 Prozent und NRW-weit sogar 1,6 Prozent ausmachte, war es in Westfalen-Lippe nur ein Zuwachs von 0,9 Prozent.

Nach dem am Donnerstag vorgestellten Tourismusbarometer des Sparkassen-Verbands Westfalen-Lippe hatte die Region 2009 noch einen Anteil von fast 53 Prozent am NRW-Tourismus, 2013 waren es nur noch 50 Prozent. Insgesamt wurden in der Region 24,1 Millionen Übernachtungen gezählt. - dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare