Weniger Insolvenzen in NRW als im Vorjahr

+
2015 ging die Anzahl der Firmeninsolvenzen um acht Prozent zurück.

Düsseldorf - In Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Firmenpleiten in den ersten drei Monaten des Jahres zurückgegangen.

Bei den Amtsgerichten stellten 1875 Unternehmen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, teilte das Statistische Landesamt am Dienstag mit.

Das waren acht Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahresquartal. Insgesamt waren 11.673 Beschäftigte von den Insolvenzen betroffen.

Sinkende Insolvenzzahlen gab es unter anderem bei Unternehmen aus den Bereichen Verkehr- und Lagerhaltung, Handel, Industrie und Bau. Rund 5276 Privatleute (minus 5,8 Prozent) stellten wegen Überschuldung einen Antrag auf Verbraucherinsolvenz. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare