Weltgrößte Caravan-Messe eröffnet - Italien teuerstes Camper-Land

+

DÜSSELDORF - In Düsseldorf hat am Samstag der Caravan-Salon eröffnet. Rund 570 Aussteller aus 25 Nationen präsentieren in den ausgebuchten Messehallen bis zum 2. September mehr als 1800 Caravans und Reisemobile vom Einsteigermodell bis zum Luxus-Mobil.

Daneben sind Zelte und Zubehörteile im Angebot. Die Veranstalter erwarten mehr als 160.000 Besucher. Vor allem durch eine kräftig gestiegene Nachfrage nach Reisemobilen konnten die Hersteller in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres profitieren. Im Trend seien vor allem kompakte Fahrzeuge, hieß es.

Nach einer zu der Messe vorgelegten Übersicht ist Italien das teuerste Camperland in Europa mit Kosten von durchschnittlich 44,60 Euro pro Übernachtung in der Hauptsaison für zwei Erwachsene mit einem zehnjährigen Kind. In diesem Preis enthalten sind der Standplatz sowie weitere Nebenkosten. Mit durchschnittlich 40,55 Euro müssen die Camper auch in der Schweiz tief in die Tasche greifen. Deutlich günstiger geht es auf Campingplätzen in Deutschland (26,60 Euro), in Ungarn (23,20 Euro) und in Polen (20 Euro) zu. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare