Das sind die Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt Dortmund 2019: Öffnungszeiten und Programm am 2. Advent

+
Der größte Weihnachtsbaum der Welt ist wieder das Highlight beim Weihnachtsmarkt Dortmund 2019.

Der Dortmunder Weihnachtsmarkt 2019 läuft: Wir haben alles Wissenswerte zu Öffnungszeiten, Programm und Parkmöglichkeiten zusammengestellt.

  • Weihnachtsmarkt Dortmund 2019: Eröffnung am 21. November
  • Größter Weihnachtbaum der Welt erstrahlt ab 25. November
  • Tägliche Öffnungszeiten - nur an zwei Tag bleibt der Markt geschlossen

Update, 8. Dezember:  Der Weihnachtsmarkt in Dortmund öffnet am 2. Advent - auch wenn es regnet und stürmt. Die Stände und Imbissbuden können am heutigen Sonntag von 12 bis 21 Uhr öffnet. Ab 15 Uhr gibt es auch ein Programm auf der Bühne am Alten Markt. Zu hören gibt es Alphornbläser aus Chiemsee, Christmas Pop und Weihnachtslieder. Die Geschäfte in der Innenstadt öffnen nicht. Wo es am heutigen 2. Advents verkaufsoffene Sonntage gibt, lesen Sie hier.

Update, 29. November: Auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund wird es voll am Wochenende. Der letzte verkaufsoffene Sonntag lockt in die Dortmunder Innenstadt. Von 13 bis 18 Uhr werden die Geschäfte auf dem Westen- und Ostenhellweg geöffnet sein. Da für den Sonntag kaltes trockenes Wetter angesagt ist, wird die City aus allen Nähten platzen. Besucher sollten erfahrungsgemäß lieber mit Bus und Bahn anreisen, da die Parkhäuser überfüllt sein werden.

Update, 22. November: Der Weihnachtsmarkt  in Dortmund  ist eröffnet! Schon an diesem Wochenende können Besucher durch die Budenstadt bummeln. Offiziell geht es am Montag nach Totensonntag los. Dann werden um 18 Uhr feierlich die Lichter am größten Weihnachtsbaum der Welt eingeschaltet.

Update, 21. November:  Glühwein-Liebhaber müssen beim Weihnachtsmarkt  in Dortmund  ein wenig tiefer in die Geldbörse greifen: Der Preis für den Glühwein steigt um 50 Cent an. Die Tasse Glühwein  auf dem Weihnachtsmarkt  Dortmund  kostet damit im Jahr 2019 genau 3 Euro. Auch beim Pfand erhöht sich der Preis: Der steigt ebenfalls um 50 Cent auf 2,50 Euro.

Ein weiteres Highlight wurde außerdem bekannt: Mit Philipp Dittberner  kommt ein echter Radiostar auf den Weihnachtsmarkt  Dortmund. Mit "Wolke 4" hatte der Sänger einen Riesenhit, der auf WDR2 und WDR4 rauf und runter lief. Im Rahmen der "Lichtblicke"-Aktion der NRW-Lokalradios tritt Dittberner am 5. Dezember um 19 Uhr auf der Bühne am Alten Markt auf.

Weihnachtsmarkt Dortmund: Eröffnung am 21. November

Dortmund - Der Weihnachtsmarkt in Dortmund wird auch im Jahr 2019 wieder ein Anlaufpunkt für zehntausende Besucher sein. Am 21. November ist die Eröffnung, richtig feierlich wird es aber erst am Tag nach Totensonntag, am 25. November, wenn auch die Lichter am größten Weihnachtsbaum der Welt eingeschaltet werden.

Rund 300 Stände werden in der Dortmunder Innenstadt aufgebaut sein. Natürlich wie immer einerseits mit Kunsthandwerk, Weihnachtsdeko und Adventszubehör, andererseits Imbiss- und Getränkebuden mit Bratwürstchen, Glühwein, Punsch und Reibekuchen.

In diesem Jahr heißt es übrigens nicht mehr "Weihnachtsmarkt", sondern ganz offiziell "Weihnachtsstadt" in Dortmund. Bei den Ausmaßen, die Markt mittlerweile angenommen, passt das aber. Aber das ist nicht die einzige Neuerung.

Weihnachtsmarkt Dortmund 2019: Bier statt Glühwein

Eine weitere spektakuläre Neuerung beim Weihnachtsmarkt Dortmund wurde schon vor einigen Tagen bekannt: Erstmals darf nicht nur Glühwein und Punsch ausgeschenkt werden - es gibt endlich auch Bier! Jahrelang hatten die Veranstalter das nicht zugelassen. Es sollte der Charakter eines Weihnachtsmarkts beibehalten werden. Beim Weihnachtsmarkt 2019 gibt es aber nicht irgendein Bier, sondern ein echtes Dortmunder Weihnachtsstadt-Bier. Das wird aber nur an einem Stand ausgeschänkt: an der Petrikirche am Stand "Go-Gärtchen Glühwein".

Weihnachtsmarkt Dortmund 2019: Öffnungszeiten

Der Dortmunder Weihnachtsmarkt  wird am Donnerstag, 21. November, eröffnet. Allerdings noch ohne den ganz großen Lichterglanz. Denn eigentlich beginnt die Adventszeit erst nach Totensonntag. Daher ist der Weihnachtsmarkt auch an diesem Tag (Sonntag, 24. November) geschlossen. Feierlich wird es dann am Montag, 25. November: Dann wird abends feierlich die Beleuchtung des Weihnachtsbaumes eingeschaltet. Der Weihnachtsmarkt in Dortmund schließt am Tag vor Silvester, am Montag, 30. Dezember.

Die Öffnungszeiten des Dortmunder Weihnachtsmarkts:

  • Montags bis donnerstags: 10 bis 21 Uhr
  • Freitags und samstags: 10 bis 22 Uhr
  • Sonntags: 12 bis 21 Uhr
  • Heiligabend, 24. Dezember: 10 bis 14 Uhr
  • 2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember: 12 bis 21 Uhr
  • Geschlossen am 24. November und 25. Dezember

Weihnachtsmarkt Dortmund 2019: Verkaufsoffener Sonntag am 1. Dezember

Richtig voll wird es auf dem Weihnachtsmarkt Dortmund  am 1. Dezember. Dann laden die Geschäfte in der Innenstadt  in Dortmund von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein. An diesem Tag ist auch der 1. Advent. Wenn es nicht gerade regnet, wird die Dortmunder City dann traditionell auf allen Nähten platzen. Der Westenhellweg ist nach wie vor eine der beliebtesten Einkaufsstraßen Deutschlands. Auch die Thier-Galerie lockt an diesen Tagen Tausende Kunden an. Auch zahlreiche andere Städte bieten in der Vorweihnachtszeit verkaufsoffene Sonntage an.

Weihnachtsmarkt Dortmund 2019: Größter Weihnachtsbaum der Welt

Das Highlight auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund ist wie in jedem Jahr der größte Weihnachtsbaum der Welt. Er besteht aus 1700 Rotfichten, die aus dem Sauerland stammen - genau gesagt vom Forstbetrieb Schulter-Brinker in Oberhundem. Die Bäume wiegen zusammen 40.000 kg. Illuminiert wird der größte Weihnachtsbaum der Welt mit 48.000 Lämpchen sowie 20 roten Kerzen mit einer Höhe von jeweils 2,50 Metern. Auf der Spitze thront ein 2,50 Meter großer und 200 kg schwerer Engel. Die Lichter werden am Montag, 25. November, um 18 Uhr von Oberbürgermeister Ullrich Sierau eingeschaltet.

Weihnachtsmarkt Dortmund 2019: Parken, Parkhäuser, Parkplätze

Mit dem Auto zum Weihnachtsmarkt Dortmund klappt es sehr bequem. Gleich 14 Parkhäuser und Tiefgaragen gibt es in unmittelbarer Nähe. Aber: Speziell am Samstag wird es schnell knapp mit den Plätzen. Wer mit dem Auto zum Weihnachtsmarkt nach Dortmund reist, sollte vorher beim Online-Parkleitsystem der Stadt Dortmund schauen, wo es eng wird und wo es noch Kapazitäten gibt.

Die Parkhäuser und Tiefgaragen in Dortmund:

  • Hauptbahnhof
  • Alte Post
  • Konzerthaus/Burgwall
  • Kuckelke
  • Freistuhl/RWE-Turm
  • Bissenkamp
  • Commerzbank
  • Westentor
  • Kaufhof
  • Hansaplatz/Karstadt
  • Thier-Galerie
  • Stadttheater
  • Rathaus/Stadtgarten
  • Friedensplatz

Die Öffnungszeiten und Preise der Parkhäuser finden Sie in einer Übersicht der Stadt Dortmund.

Weihnachtsmarkt Dortmund 2019: Mit der Bahn nach Dortmund

Wer nicht mit dem Auto zum Weihnachtsmarkt nach Dortmund reisen will, kann selbstverständlich bequem auf die Bahn setzen. Vom Hauptbahnhof sind es nur einige Minuten zu Fuß hinauf über die Katharinentreppe in die City. Wer diesen Fußweg scheut, kann natürlich auch mit der U-Bahn ein bis zwei Stationen in die Innenstadt fahren. Bahnfahrer können an den Haltestellen "Stadtgarten", "Kampstraße" oder "Reinoldikirche" aussteigen.

Die Regionalexpress- bzw. Regionalbahn-Linien fahren teilweise mehrfach die Stunde in Richtung Dortmund.

  • Aus Richtung Hamm mit dem NRW-Express (RE1), dem Rhein-Emscher-Express (RE3) oder dem Rhein-Hellweg-Express (RE11/RRX)
  • Aus Richtung Soest mit der Hellweg-Bahn (RB59)
  • Aus Richtung Märkischer Kreis mit der Volmetal-Bahn (RB52)
  • Aus Richtung Sauerland mit dem Dortmund-Sauerland-Express (RE57)

Weihnachtsmarkt Dortmund 2019: Spiele des BVB in der Weihnachtszeit

Wer zum Weihnachtsmarkt Dortmund will, sollte sich auf jeden Fall die Spiele des BVB in den Kalender eintragen. Denn wenn zeitgleich die Borussia spielt, wird es erfahrungsgemäß rappelvoll in der Stadt - vor allem am Hauptbahnhof. Der BVB hat laut Spielplan gleich drei Heimspiele in der Vorweihnachtszeit.

  • Samstag, 7. Dezember, 15.30 Uhr: Bundesliga-Heimspiel des BVB gegen Fortuna Düsseldorf
  • Dienstag, 10. Dezember, 21.00 Uhr: Champions-League-Heimspiel des BVB gegen Slavia Prag
  • Dienstag, 17. Dezember, 20.30 Uhr: Bundesliga-Heimspiel des BVB gegen RB Leipzig.

Weihnachtsmarkt Dortmund 2019: Veranstaltungen und Kinderprogramm

Auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund wird es auch wieder zahlreiche Veranstaltungen geben - sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Los geht es wie schon beschrieben mit dem feierlichen Anschalten der Lichter am größten Weihnachtsbaum der Welt am Montag, 25. November, 18 Uhr.

Veranstaltungen auf dem Weihnachtsmarkt Dortmund:

  • Ökumenischer Gottesdienst am Sonntag, 1. Dezember, auf der Bühne am Alten Markt
  • Der Nikolaus kommt am Freitag, 6. Dezember, um 17 Uhr auf die Bühne am Alten Markt
  • Ladies Night am Mittwoch, 11. Dezember, und Donnerstag, 12. Dezember, mit Überraschungen für Frauen
  • Weihnachtsliedersingen mit Chören am Montag, 23. Dezember, um 19 Uhr am Hansaplatz auf der Treppe vor dem Weihnachtsdorf

Noch mehr Angebote gibt es im Kinderprogramm auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund:

  • Täglich um 15 Uhr und 17 Uhr eine Kaspervorstellung auf der Bühne am Katharinentor an der Petrikirche
  • Täglich öffnet die Bachstube: Die meisten Termine sind schon vergeben, es gibt aber noch die Möglichkeit, spontan mitzumachen, wenn ein Platz frei wird
  • Der Knax-Klub der Sparkasse Dortmund lädt ein zu mehreren Bastelaktionen

Eine Übersicht über das Kinderprogramm auf dem Weihnachtsmarkt Dortmund gibt es hier.

Lesen Sie auch:

Ein weiterer Besuchermagnet ist der Weihnachtsmarkt Münster, der zu den schönsten Deutschlands gehört. Hier ist allerdings früher Schluss als in Dortmund.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare