Tödlicher Unfall auf der L547

Audi fährt auf Traktor auf - beide Insassen (19 und 36) sterben

Tödlicher Unfall auf der L547: Auf die Strohpresse des Traktors fuhren die beiden Insassen im Audi auf.
+
Tödlicher Unfall auf der L547: Auf die Strohpresse des Traktors fuhren die beiden Insassen im Audi auf.

[Update, 7. August, 11.16 Uhr] Tödlicher Unfall in Warendorf: Auf der L547 sind zwei Männer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Sie wurden 19 und 36 Jahre alt.

  • Am Mittwochabend gab es einen tödlichen Unfall nahe Warendorf.
  • Zwei Männer (19 und 36) verstarben noch am Unfallort auf der L547.
  • Ihr Audi kollidierte bei hoher Geschwindigkeit mit einem Traktor.

Warendorf - Auf der L547 südlich von Warendorf-Freckenhorst ist es am späten Mittwochabend zu einem tödlichen Unfall gekommen. Zwei Männer starben, als ihr Auto gegen 22.35 Uhr mit einem Traktor mit Strohpresse zusammenstieß.

Die beiden Unfallopfer fuhren auf der L547 auf die Strohpresse des Traktors auf. Für den 19-Jährigen aus Ahlen und den 36-Jährigen aus Serbien kam jede Hilfe zu spät. Sie starben noch an der Unfallstelle. Die Fahrerin des Traktors, eine 57-Jährige aus Warendorf, wurde leicht verletzt und erlitt einen Schock. Sie hatte die Straße gequert, als es zu dem Unfall kam.

Audi fährt auf Strohpresse auf - zwei Männer sterben bei Verkehrsunfall in Warendorf

Tödlicher Unfall in Warendorf: Auto fährt auf Traktor auf

Laut Informationen der Polizei wurde die Staatsanwaltschaft eingeschaltet, da es einige unklare Fragen zu dem Unfall gibt. So kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Insassen des Audis ein Rennen mit einem anderen Auto lieferten. Der Fahrer des gesuchten Pkw hat sich bei der Polizei gemeldet. Es wird nun ermittelt, ob er in Verbindung mit dem Unfall steht.

Laut Zeugenaussagen, so die Polizei, habe der Audi die Zeugen kurz vor dem Unfall mit hoher Geschwindigkeit überholt. Außerdem habe man, so die Polizei, an der Unfallstelle, ein Tütchen mit Substanzen aufgefunden, bei denen es sich um Betäubungsmittel handeln könnte. Die Polizei ermittelt. Über den schrecklichen Unfall in Warendorf berichtet auch ruhr24.de.*

Die L547 musste bis in die frühen Morgenstunden gesperrt bleiben.

Weitere Zeugen, insbesondere die Insassen des hellen Pkw, werden gebeten, sich bei der Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-6000 oder per Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

In Unna gab es einen Großeinsatz für Feuerwehr, Polizei und DRK: Mitten in der Stadt ist eine Tennishalle komplett niedergebrannt. Auch eine Gasleitung geriet in Brand. - *Wie wa.de ist auch ruhr24.de Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion