1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Mann verprügelt: Er unterbrach seine Flucht, weil ihm das Handy hinfiel

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Ein Polizist aus Dortmund bat privat um Ruhe in einer Kleingartenanlage - und wurde brutal zusammengeschlagen.
Ein Mann in Warendorf floh vor Angreifern, blieb dann aber stehen, um sein Handy aufzuheben. Das hatte üble Folgen. (Symbolbild) © Maurizio Gambarini/dpa

Als er vor einer Gruppe Männer floh, fiel ihm ein sein Handy zu Boden. Also blieb er stehen, um es aufzuheben. Das wurde ihm zum Verhängnis.

Warendorf - Was ist mehr Wert? Ein Handy oder die eigene Gesundheit? Für einige Menschen ist das offenbar gar nicht so leicht zu beantworten. Hier ein Beispiel: Ein Mann im Kreis Warendorf wurde von mehreren Personen bedroht. Also rannte er weg. Dann fiel ihm das Handy hin. Trotz Verfolger im Nacken blieb der Mann stehen und hob das Smartphone auf. Das gab den Tätern die Möglichkeit, einen brutalen Angriff zu starten.

Weil sein Handy hinfiel: Mann im Kreis Warendorf von Gruppe verprügelt

Abgespielt hat sich der Vorfall am Dienstag (26.10.2021) um 19.30 Uhr in Vorhelm an der Pankratiusstraße in Ahlen. Der 24-jährige Mann ging in einem Park spazieren. Wie die Polizei Warendorf berichtet, stieß er dann auf eine Gruppe von sechs bis sieben Personen. Der Mann floh, verlor dabei aber sein Handy. Also blieb er stehen und bückte sich. Eine verhängnisvolle Entscheidung.

Denn das gab seinen Verfolgern die Möglichkeit, ihn einzuholen. Die Männer schlugen dem 24-Jährigen gegen den Kopf und das Gesicht. Dabei verletzten sie ihn so schwer, dass er ins Krankenhaus musste. Die Polizei Ahlen fahndet nun nach den Tätern: Einer der Tatverdächtigen war maskiert, ein anderer geschätzt 18 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, hat kurze dunkelblonde Haare und einen Oberlippenbart. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 02382/965-0 oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

In Dortmund kam es ebenfalls zu einem brutalen Angriff. Drei Täter stachen einen Mann nieder. Die Polizei konnte bereits einen Verdächtigen fassen.

Auch interessant

Kommentare