Vorbereitung ist alles – was Sie bei einer Flugreise beachten sollten

+
Wenn Sie Ihre Flugreise gut vorbereiten, sind an Bord entspannter.

Wehende Palmen am Sandstrand oder meterhohe Schneewehen am Fuße des Himalaya – mit einer Flugreise sind exotische Ziele nur ein paar Stunden entfernt. Fliegen ist so einfach geworden wie nie zuvor. Dennoch sollten Sie einige Tipps beachten, bevor Sie einchecken.

Mehr Beinfreiheit durch richtige Platzwahl

Eine rechtzeitige Planung vor Antritt der Reise sorgt dafür, dass Sie es im Flieger bequem haben –indem Sie sich den richtigen Sitzplatz reservieren. Versuchen Sie, einen Platz an den Notausgängen des Flugzeugs zu ergattern. Dort haben Sie mehr Beinfreiheit als in den anderen Reihen, auch wenn Sie nicht First-Class fliegen, sondern die Flugreise bei einem günstigen Anbieter gebucht haben. Mehr Ellenbogenfreiheit erreichen Sie, wenn Sie an der Gangseite sitzen.

Das gehört ins Handgepäck

Überlegen Sie sich, was Sie im Handgepäck mitnehmen. Je länger ein Flug dauert, umso wichtiger ist es, dass Sie alles bei sich haben, was Sie in dieser Zeit benötigen. Ihr Pass und Ihre Reiseunterlagen gehören ebenso in das Handgepäck wie Bargeld, Bank- und Kreditkarten oder wichtige Medikamente. Wenn Sie Platz haben und über Nacht fliegen, denken Sie an Oropax und ein Nackenhörnchen. Das lässt Sie ruhig schummern. Packen Sie auch Nasenspray und Handcreme ein, wenn Sie wissen, dass Sie gegen trockene Luft empfindlich sind. Außerdem sollten eine Ersatzbrille, Ihr Handy und Ihre Kamera im Handgepäck sein.

Achten Sie aber darauf, dass Sie nicht versehentlich Dinge einpacken, die verboten sind und Ihnen bei der Sicherheitskontrolle Ärger einbringen. Zum Beispiel sollten Sie weder Messer noch brennbare Flüssigkeiten mitnehmen.

Bequemlichkeit ist Trumpf

Bei einer langen Flugreise sollten Sie es sich so bequem wie möglich machen. Dazu gehört auch die Kleidung. Ziehen Sie nichts an, was Sie einengt. Besonders ein anliegender Hosenbund kann auf Dauer sehr unangenehm werden und sogar zu Übelkeit führen.

Sind Sie Thrombose-Patient, vergessen Sie auf keinen Fall Ihre Kompressionsstrümpfe. Die Gefahr, dass sich ein Blutgerinnsel bildet, ist in einem Flugzeug wegen der Enge und des langen Stillsitzens höher. Schlagen Sie beim Flug nicht die Beine übereinander und bewegen Sie sich regelmäßig. Stehen Sie auf und machen Sie ein paar Kniebeugen oder ähnliche Übungen. Dadurch zirkuliert das Blut schneller und Sie beugen einer Thrombose vor.

Wichtige Tipps vor einer Flugreise

Einige wichtige Dinge können Sie schon lange vor Reisebeginn erledigen:

  • Wenn Sie schnell luftkrank werden, besorgen Sie sich die passenden Medikamente.
  • Erkundigen Sie sich, ob Sie schon am Vortag einchecken können. Das spart Stress am Abflugtag.
  • Besorgen Sie sich Beruhigungsmittel oder ein leichtes Schlafmittel, wenn Sie unter Flugangst leiden.
  • Laden Sie Ihre Unterhaltungsgeräte wie MP3-Player, Tablet oder E-Book-Reader auf und prüfen Sie, ob Sie sie im Flieger nutzen dürfen.
  • Erkundigen Sie sich, ob es während des Fluges etwas zu essen gibt. Wenn Sie spezielles Essen wie  Diät- oder Diabetiker-Kost benötigen, sollten Sie das der Fluglinie mitteilen. Auch vegane, koschere oder vegetarische Menüs sind möglich.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare