Mit Behinderungen und Umwegen zu rechnen

Bombenentschärfung: Vollsperrung der A42 in Gelsenkirchen 

+

Gelsenkirchen - Die Autobahn 42 in Gelsenkirchen muss für die Entschärfung einer Weltkriegsbombe am Freitagvormittag in beide Richtungen gesperrt werden.

Um 9.20 Uhr soll die Vollsperrung für die Entschärfung beginnen. Das teilten der Landesbetrieb Straßen.NRW und die Stadt Gelsenkirchen mit. 

Wie lange die Sperrungen in dem Autobahnbereich andauern, könne jedoch nicht vorhergesagt werden. 

Verkehrsteilnehmer müssten sich schon vorher auf Behinderungen und Umwege einstellen. 

Die Autobahnmeisterei Gelsenkirchen werde ab 7.30 Uhr die Abfahrten Gelsenkirchen-Schalke, Gelsenkirchen-Zentrum und Gelsenkirchen-Heßler sperren. 

Ab 8.45 Uhr werden die Auffahrten Gelsenkirchen-Zentrum gesperrt. Um 9.20 Uhr werden dann auch die Auffahrten Heßler und Schalke sowie beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die eigentliche Entschärfung beginnt dann 9.30 Uhr. 

Der 500 Kilogramm schwere Blindgänger war am Donnerstag bei Straßenbauarbeiten an der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Zentrum gefunden worden. Rund 2100 Menschen müssen nach Angaben der Stadt ihre Wohnungen verlassen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare