Deutsche verschicken 55 Milliarden SMS

BONN - Die Zahl der per Handy verschickten Kurznachrichten ist erneut deutlich in die Höhe geschossen. Mit rund 55 Milliarden SMS versendeten deutsche Handynutzer 2011 fast ein Drittel mehr Kurzmitteilungen als im Vorjahr.

Dies sagte am Mittwoch ein Sprecher der Bundesnetzagentur, die die Zahlen zur Mobilfunknutzung veröffentlichte. In den letzten fünf Jahren hat sich die Zahl mehr als verdoppelt.

Grund für den Trend im Telegramm-Schreiben seien vor allem die Flatrates der Handyanbieter. "Die Kunden nutzen immer mehr Pauschaltarife", sagte der Sprecher. Im Schnitt verschickte jeder Deutsche taglich 1,8 SMS.

Trotz kostenloser Textbotschaften über Smartphone-Dienste wie WhatsApp oder iMessage von Apple sei das Wachstum des SMS-Versands ungebrochen, heißt es im Jahresbericht der Behörde.

Allerdings wurden 2011 erstmals mehr Smartphones verkauft als sonstige Mobiltelefone. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare