1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Verletzte aus Hamm bei Unfall auf A2 - Rettungshubschrauber im Einsatz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Hanneken

Kommentare

Bei einem Unfall auf der A2 im Autobahnkreuz Dortmund-Nordost sind drei Personen verletzt worden. Zwei von ihnen kommen aus Hamm, sie saßen aber nicht im selben Fahrzeug.

Dortmund - Zeugenangaben zufolge war eine 21-Jährige aus Hamm am Montagmorgen (8. November) gegen 7.45 Uhr auf der Autobahn A2 in Richtung Oberhausen unterwegs. Im Bereich des Autobahnkreuzes wechselte sie vom linken auf den rechten Fahrstreifen, um später auf die B236 wechseln zu können, teilte die Polizei Dortmund am Dienstag mit.

Bei dem Fahrstreifenwechsel übersah sie offenbar, dass sich der Verkehr auf der rechten Spur staute. Sie fuhr mit ihrem Wagen auf den dort befindlichen Pkw eines 54-Jährigen aus Hamm auf. Dieser wurde auf das vor ihm stehende Auto eines 38-Jährigen aus Rheine aufgeschoben.

A2: Unfall mit Beteiligten aus Hamm

Bei dem Unfall wurden die 21-Jährige und der 54-Jährige leicht verletzt. Die 21-jährige Beifahrerin der Frau aus Hamm trug schwere Verletzungen davon. Rettungswagen brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.

An der Unfallstelle war zunächst der rechte Fahrstreifen gesperrt, für die Landung eines Rettungshubschraubers schließlich die komplette Fahrbahn. Gegen 9 Uhr waren die Sperrungen aufgehoben.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 11.000 Euro.

Während des Berufsverkehrs kam es am Dienstag auf der A1 zwischen Hamm und Bergkamen zu einem Unfall. Beteiligt waren ein Lkw und mehrere Pkw. Drei Personen wurden verletzt.

Auch interessant

Kommentare