Vergewaltigung im Hafturlaub: Räuber wieder vor Gericht

BOCHUM - Ein verurteilter Spielhallen-Räuber soll während eines Hafturlaubs eine Frau vergewaltigt haben. Seit Freitag muss sich der 32-jährige Mann vor dem Bochumer Landgericht verantworten.

Der gelernte Maler wollte sich zu Prozessbeginn noch nicht zu den Vorwürfen äußern. Im Oktober 2010 war er wegen schwerer räuberischer Erpressung zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Im Frühjahr 2012 soll er einen viertägigen Hafturlaub in Recklinghausen verbracht haben. Laut Anklage traf er am 9. Juni früh morgens auf eine Frau, zerrte sie in eine Gasse und vergewaltigte sie. DNA-Spuren hatten die Polizei später auf seine Spur gebracht. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare