Wieder ein Fall im Kreis Unna

Verdächtiges Pulver gefunden: Diesmal an einer Grundschule

+

Die Serie von Briefen mit verdächtigem Inhalt setzt sich fort: Am Dienstagvormittag wurde ein Kuvert in einer Grundschule in Unna-Billmerich gefunden. Eine Gefahr für die Schüler bestand nicht.

Unna - Nach Angaben der Polizei war am Dienstag gegen 8 Uhr im Sekretariat der Billmericher Grundschule ein geöffnet worden, der ein unbekanntes weißes Pulver enthielt. 

Zwei Personen seien mit dem Brief in Berührung gekommen und wurden von anderen getrennt. 

Lehrer bliebegn mit ihren Schülern in den Klassen. Eine Gefahr für sie habe von Anfang an ausgeschlossen werden können. 

Verdächtiges Pulver in Grundschule: Analytische Task Force alarmiert

Das Gebäude wurde abgesperrt, die Analytische Task Force der Feuerwehr Dortmund alarmiert. Sie untersuchte die verdächtige Substanz und konnte gegen 11 Uhr Entwarnung geben: die Analyse ergab, dass es sich um ein ungefährliches Pulver handelte.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts von Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten aufgenommen.

Nicht der erste Fall im Kreis Unna

Es ist nicht das erste Kuvert mit verdächtigem Inhalt, das im Kreis Unna aufgetaucht ist. Im vergangenen Jahr gab es eine ganze Serie ähnlicher Vorfälle. Die Umschläge tauchten unter anderem im Rathaus in Werne, im Katharinenhospital Unna, im Justizkrankenhaus Fröndenberg, in der Arbeitsagentur Hamm (für den Kreis Unna zuständig) und in den Redaktionen von Hellweger Anzeiger und Antenne Unna.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare