Sorgfaltspflicht gilt auch während der Fahrt

+

HAMM - Auch während der Fahrt muss ein Autofahrer darauf achten, dass Kleinkinder im Auto angeschnallt sind. Darauf hat das Oberlandesgericht Hamm (OLG) in einem Bußgeld-Beschluss hingewiesen und die Verurteilung eines Mannes (44) aus Recklinghausen durch das Amtsgericht Marl bestätigt:

Nach Mitteilung des Gerichts von Donnerstag hatten die Richter dies mit der verkehrsrechtlichten Sorgfaltspflicht des Fahrzeughalters begründet (Az.: 5 RBs 153/13).

Der Autofahrer war Anfang 2013 zusammen mit seiner vierjährigen Tochter in Haltern (Kreis Recklinghausen) unterwegs. Er hatte das Kind vor der Fahrt angeschnallt. Bei einer Verkehrskontrolle fiel den Beamten auf, dass das Kind nicht mehr gesichert war und verhängten ein Bußgeld über 40 Euro.

Der Fahrzeughalter argumentierte, dass vom Fahrer nicht verlangt werden könne, die Sicherung des Kindes auch während der Fahrt zu kontrollieren. Dem widersprach das OLG. Gerade bei schutzbedürftigen Mitfahrern wie Kindern habe der Autofahrer eine besondere Fürsorgepflicht.

Im Einzelfall müsse die Fahrstrecke so gewählt werden, dass der Fahrer sich umschauen und anhalten könne, um das Kind wieder zu sichern. Auch eine Begleitperson wäre nach Ansicht des Gerichts eine Lösung. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare