1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Streit in Erstaufnahme Unna-Massen eskaliert - vier Verletzte, zwei Festnahmen

Erstellt:

Von: Kristina Köller

Kommentare

In der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Unna-Massen ist am Dienstagmittag ein Streit eskaliert. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Unna - In der Corona-Quarantäne-Station der Erstaufnahme für Flüchtlinge in Unna-Massen (NRW) ist es am frühen Dienstagmittag, 26. Juli, zu einer Auseinandersetzung größeren Ausmaßes gekommen. Bewohner gerieten aus noch unbekannten Gründen aneinander. Polizei und Rettungsdienst waren mit starken Kräften im Einsatz.

Die Polizei zieht folgende Bilanz: vier Verletzte und zwei Festnahmen. Nach derzeitigem Kenntnisstand entwickelte sich gegen 11.45 Uhr aus einem zunächst privaten Streit zwischen einem 31-jährigen und einem 19-jährigen Bewohner eine körperliche Auseinandersetzung. Dabei wurde der 31-Jährige schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er vorerst stationär bleiben muss.

Streit eskaliert in Unna: Vier Personen verletzt, zwei Festnahmen

Massenschlägerei in der Corona-Quarantäne-Station der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Unna-Massen. Mehrere Personen sind verletzt worden.
Massenschlägerei in der Corona-Quarantäne-Station der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Unna-Massen. Mehrere Personen sind verletzt worden. © Axel Ruch/VN24

„Darüber hinaus wurden im Zuge dieser Schlägerei eine 18-jährige Bewohnerin sowie zwei Mitarbeiterinnen des Sicherheitsdienstes leicht verletzt. Während sich das Security-Personal selbst in ärztliche Behandlung begab, kam die 18-Jährige vorsorglich in ein Krankenhaus, aus dem sie mittlerweile aber wieder entlassen werden konnte“, so die Polizei weiter.

Sowohl der 31-Jährige als auch der 19-Jährige wurden vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Polizei und Rettungsdienst waren mit zahlreichen Kräften im Einsatz. Die Feuerwehr hatte einen MANV-Alarm (Massenanfall von Verletzten) ausgelöst. Unklar bleibt bislang, ob die Beteiligten mit Corona infiziert sind.

Zeugen machten in Coesfeld einen gruseligen Fund. Sie meldeten der Polizei eine kopflose Leiche. Doch war es wirklich so, wie es schien?

Auch interessant

Kommentare