Unna: Ehemann mit Hackebeilchen attackiert - Bewährung für Rentnerin

UNNA/DORTMUND - Weil ihr Ehemann ständig nörgelte, griff eine Rentnerin aus Unna zu einem Küchenbeil und schlug zu. Am Montag wurde sie vom Dortmunder Schwurgericht wegen gefährlicher Körperverletzung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.

Unmittelbar nach der Bluttat im November 2011 hatte die Angeklagte ihre Tochter angerufen und gesagt: "Ich habe Papa mit dem Hackebeilchen auf den Kopf gehauen." Das Opfer erlitt bei der Attacke rund 20 blutende Platzwunden. Inzwischen ist der Mann an einem Herzinfarkt gestorben. Sein Tod ist aber nicht auf die Bluttat zurückzuführen. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare