Verkehr staut sich auf der Autobahn

Unfall und Stau auf der A44: Lastwagen verliert Malz - komplizierte Bergung

Der Lkw landete im Graben - das Getreide muss aufwändig umgeladen werden, ehe es an die Bergung gehen kann.
+
Der Lkw landete im Graben - das Getreide muss aufwändig umgeladen werden, ehe es an die Bergung gehen kann.

Unfall auf der Autobahn 44 zwischen Soest und Anröchte: Der Verkehr staut sich in Fahrtrichtung Kassel. Das wird auch noch einige Zeit so bleiben. Nach eine Unfall mit einem Lastwagen gibt es aufwändige Aufräumarbeiten.

Update vom Dienstag, 20. April, 12 Uhr: Laut Angaben der Autobahnpolizei sind die Bergungsarbeiten abgeschlossen, die Fahrbahn ist seit 11.40 Uhr wieder frei. In der Folge löste sich der Stau schnell wieder auf.

Update vom Dienstag, 20. April, 10.12 Uhr: Die Ladung wird von einem Spezialunternehmen (Brede Mahl- und Mischanlagen aus Lippetal) in einen Ersatz-Lastwagen des Unternehmens des Unfall-Lkw gepumpt. Die Bergung des auf der Seite liegenden Lasters wird anschließend von der Firma Unitec aus Bad Sassendorf, die unter anderem mit einem Kran vor Ort ist, angegangen.

Aufwändige Bergung nach Lkw-Unfall auf der A44

Aufwändige Bergung nach Lkw-Unfall auf der A44
Aufwändige Bergung nach Lkw-Unfall auf der A44
Aufwändige Bergung nach Lkw-Unfall auf der A44
Aufwändige Bergung nach Lkw-Unfall auf der A44
Aufwändige Bergung nach Lkw-Unfall auf der A44

Auch die Feuerwehr Soest war anfangs im Einsatz. Die Alarmierung war um 5.43 Uhr bei einer Gruppe aus der Soester Innenstadt eingegangen. Mit sieben Fahrzeugen rückte die Freiwillige Feuerwehr an, doch der Einsatz konnte schnell beendet werden: „Durch uns waren keine Maßnahmen erforderlich“, erklärte Feuerwehrsprecher Kai Weets.

Update vom Dienstag, 20. April, 10.04 Uhr: Laut Angaben der Polizei wollte der Fahrer des Lkw, ein 54-jähriger aus dem Kreis Paderborn, am frühen Morgen einem Tier, das über die Fahrbahn gelaufen sein soll, ausweichen.

Der Lastwagen ist in die Böschung gefahren, eine Fahrbahn der A 44 ist blockiert.

Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, pflügte rund 100 Meter durch den Straßengraben, durchbrach Teile des Buschwerks in der Böschung und kippte mit seinem kompletten Gespann auf die Beifahrerseite. Der Unfallfahrer kam zur Kontrolle ins Krankenhaus, das er allerdings nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Geladen hatte der Lastwagen laut Polizei 26 Tonnen Malz.

Unfall auf der A 44: Bergungsfirma im Einsatz

[Erstmeldung vom Dienstag, 20. April, 10.01]: Kreis Soest - Am Morgen ist nach ersten Informationen ein Lastwagen vor der Autobahn 44 abgekommen und in die Böschung gefahren. Es soll keine weiteren Unfallbeteiligten gegeben haben. Die Bergungsarbeiten ziehen sich aber hin. Das hat einen Grund.

Der Lastwagen soll tonnenweise eine Getreidemischung geladen haben. Eine Spezialfirma ist mittlerweile im Einsatz, um die Fracht teilweise auch von der Fahrbahn zu räumen. Anschließend muss noch der Lastwagen geborgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare