1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Tödlicher Unfall in NRW: Beifahrerin stirbt bei Frontalkollision mit Kleinbus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kai Osthoff

Kommentare

Tödlicher Unfall im Siegerland: Beifahrerin stirbt bei Kollision mit Kleinbus
Ein Pkw ist im Siegerland frontal mit einem Kleinbus zusammengestoßen. Eine Frau kam ums Leben. © Kai Osthoff

Bei einem schweren Unfall ist am Samstagabend eine Frau gestorben. Die Bundesstraße war über Stunden voll gesperrt.

Kreis Siegen-Wittgenstein - Eine 61-jährige Beifahrerin ist am Samstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 62 bei Lützel tödlich verletzt worden. Die Rettungskräfte konnten nicht mehr helfen, die Verletzungen waren so groß, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.

LandkreisSiegen-Wittgenstein
Fläche1.132,89 km²
Einwohner275.491

Tödlicher Unfall im Siegerland: Beifahrerin stirbt bei Kollision mit Kleinbus

Der 48-jährige Fahrer des Ford-Fiesta war aus Richtung Lützel in Richtung Altenteich gefahren. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er in einer Linkskurve ins Schlingern und geriet in den Gegenverkehr. Dort prallte der Pkw frontal mit einem Mercedes-Vito zusammen, der aus Richtung Altenteich kam. Der Kastenwagen kam von der Straße ab und blieb halb im Straßengraben hängen.

Laut Polizei gab es zum Unfallzeitpunkt leichten Niederschlag, der in Schneefall überging. Die Fahrbahn sei nass gewesen, allerdings noch nicht schneebedeckt.

Tödlicher Unfall im Siegerland: Beifahrerin stirbt bei Kollision mit Kleinbus
Die Insassen des Kleinbusses wurden nur leicht verletzt. © Kai Osthoff

Der 33-jährige Fahrer und sein 32-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt und kamen ins Krankenhaus. Der Pkw-Fahrer wurde schwer verletzt und wurde von den Rettungskräften und dem Notarzt versorgt und ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Tödlicher Unfall im Siegerland: Bundesstraße über Stunden voll gesperrt

Die Feuerwehr aus Lützel, Erndtebrück und Hilchenbach war mit rund 34 Einsatzkräften und mehreren Fahrzeugen auf die verschneite Bundesstraße ausgerückt. Sie übernahmen den Brandschutz, kümmerten sich um auslaufende Betriebsstoffe und schnitten im Laufe des Abends die Verstorbene aus dem Pkw.

Unfall im Kreis Siegen-Wittgenstein: B62 aktuell voll gesperrt
Über Stunden war die B62 voll gesperrt. © Kai Osthoff

Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden komplett gesperrt. Bereits in Erndtebrück wurde der Verkehr von der Polizei umgeleitet. Auch ab dem Abzweig zur Kronprinzeneiche ließen die Ordnungshüter kein Auto mehr in Richtung Lützel fahren.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen hinsichtlich der Unfallursache und des genauen Unfallablaufes aufgenommen. 

Auch interessant

Kommentare