1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Sekundenschlaf: Mazda prallt vor Baum - Fahrer (72) verletzt im Auto eingesperrt

Erstellt:

Von: Andreas Eickhoff

Kommentare

Ein Mann prallte nach einem Sekundenschlaf mit seinem Mazda vor einen Baum. Er musste nach dem Unfall von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Rietberg - Der Unfall ereignete sich am Silvestermorgen (31.12.2021) gegen 10.05 Uhr im Ortsteil Mastholte in Rietberg (NRW). Den Angaben der Polizei zufolge war der 72-jährige Rentner aus Rheda Wiedenbrück mit seinem Mazda 6 auf der Langenberger Straße in Richtung Ortskern unterwegs.

BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
HauptstadtDüsseldorf
Einwohner17,93 Millionen

Unfall in Rietberg: Auto prallt vor Baum - Sekundenschlaf der Grund

Augenzeugen berichteten den Beamten der Polizei, dass der Kombi in der langgezogenen Rechtskurve kurz hinter der Einmündung Graswinkel in Rietberg immer weiter auf die Gegenfahrbahn geriet. Der Pkw kam von der Straße ab, streifte zunächst mit der linken Seite einen Baum und prallte dann vor einen weiteren. Aufgrund der seitlichen Beschädigung ließ sich die Fahrertür des Autos nach dem Unfall nicht mehr öffnen.

Ein 72-Jähriger knallte mit seinem Mazda gegen einen Baum. Die Unfallursache: Sekundenschlaf.
Ein 72-Jähriger knallte mit seinem Mazda gegen einen Baum. Die Unfallursache: Sekundenschlaf. © Andreas Eickhoff

Weil der Wagen in einem Graben stand, konnte auch die Beifahrertür nicht genutzt werden. Die Löschzüge Mastholte und Rietberg der Feuerwehr wurden alarmiert, Löschzugführer Günter Poll standen zunächst etwa 50 Einsatzkräfte zur Verfügung. Da der Pkw schnell geöffnet und der Fahrer zügig aus dem Fahrzeug gerettet werden konnte, konnten bis auf eine Fahrzeugbesatzung und die Einsatzleitung alle übrigen Kräfte schnell wieder einrücken.

Mann bei Unfall in Rietberg verletzt: Mazda prallt vor Baum

Die Besatzung des Rettungswagens aus Rietberg sowie des Notarzteinsatzfahrzeuges aus Delbrück versorgten den leicht verletzten Mann an der Unfallstelle und brachten ihn später zur Kontrolle in ein Krankenhaus in Gütersloh. An dem Fahrzeug entstand unfallbedingt Totalschaden, der Pkw wurde durch ein beauftragtes Unternehmen abgeschleppt. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde von der Polizei sichergestellt. Wie der 72-Jährige selbst angab, war wohl ein Sekundenschlaf der Grund für den Unfall.

Der am Fahrzeug und an den beschädigten Straßenbäumen entstandene Schaden wird von der Polizei auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Gütersloh unter Telefonnummer 05241-869-0 zu melden.

Nur einen Tag zuvor kam es ebenfalls in Rietberg zu einem schweren Unfall. Ein 19-jähriger Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Audi und prallte gegen einen Baum. Die Feuerwehr musste den eingeklemmten Mann befreien.

Auch interessant

Kommentare