Vier Verletzte in Marienheide

Schwerer Unfall: BMW kracht frontal gegen Mercedes - Bundesstraße gleicht Trümmerfeld

Schwerer Unfall in Marienheide: Zwei Autos krachten frontal gegeneinander - Die B256 glich einem Trümmerfeld.
+
Schwerer Unfall in Marienheide: Zwei Autos krachten frontal gegeneinander - Die B256 glich einem Trümmerfeld.

Schwerer Unfall in Marienheide im Kreis Oberberg: Zwei Autos krachten frontal gegeneinander. Es gab vier Verletzte. Die Bundesstraße B256 glich einem Trümmerfeld.

Marienheide - Bei einem schweren Unfall wurden am Freitagnachmittag in Marienheide (Oberbergischer Kreis) vier Personen verletzt, es entstand ein Trümmerfeld und die Bundesstraße B256 musste zwischen Gogarten und Schmitzwipper für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

StadtMarienheide
KreisOberberg
Einwohnerca. 13.500 (2019)

Gegen 16.30 Uhr war ein BMW-Fahrer (41) aus Remscheid in Richtung Wipperfürth unterwegs, als er unmittelbar vor einer nicht einsehbaren Rechtskurve zu einem Überholmanöver ansetzte. In der Kurve geriet er wegen zu hoher Geschwindigkeit nach links in den Gegenverkehr. Dort kam ihm ein voll besetzter Mercedes-Pickup entgegen, dessen 53-jährige Fahrerin aus Gummersbach noch versuchte, auszuweichen.

Dies gelang aber nicht, so kam es zur Kollision. Die Autos prallten teilweise an eine Mauer, der Mercedes drehte sich durch die Wucht des Zusammenstoßes und krachte gegen die Leitplanke. Welche Kräfte am Werk waren, lassen sich durch deren Verformung erahnen. Auf einer Länge von etwa 50 Metern entstand ein Trümmerfeld.

Schwerer Unfall auf B256 in Marienheide: BMW kracht frontal gegen Mercedes

Der Sachschaden ist enorm. Die Polizei Gummersbach geht bei beiden Fahrzeugen von Totalschäden aus und beziffert diese auf insgesamt mindestens 40.000 Euro. Von dem Mercedes wurde unter anderem die Hinterachse abgerissen, der in Remscheid zugelassene BMW 535d verlor ein Federbein samt Vorderrad. Immerhin schützte die Limousine seinen Fahrer, der blieb gänzlich unverletzt.

Schwerer Unfall in Marienheide: Zwei Autos krachten frontal gegeneinander - Die B256 glich einem Trümmerfeld.

Die vier Insassen des Mercedes - neben der Fahrerin drei weitere Personen (31, 55 und 57 Jahre alt) - wurden vom Rettungsdienst betreut und kamen vorsorglich zu weiteren Untersuchungen ins Gummersbacher Krankenhaus. Die B256 war für etwa drei Stunden gesperrt. Die Vollsperrung hat allerdings mehrere E-Biker nicht daran gehindert, die Unfallstelle mit ihren Fahrrädern passieren zu wollen.

Am Freitagabend gab es einen Großeinsatz im Tunnel der B236 bei Dortmund-Berghofen. Ein Auto war in Flammen aufgegangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare