Unfall auf der A2: Laster verliert Senf und Essig

GELSENKIRCHEN/MÜNSTER - Die Autobahn 2 bei Gelsenkirchen ist nach einem Unfall gesperrt. Ein LKW war von der Straße abgekommen. Seine Ladung ergoss sich auf die Fahrbahn und tränkte die Autobahn in Senf und Essig.

Literweise scharfer Senf, Essig und Diesel haben sich bei einem Unfall auf der Autobahn 2 bei Gelsenkirchen verteilt. In der Nacht zum Dienstag platzte dort der Reifen eines Lastwagens, wodurch der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, wie eine Sprecherin der Polizei Münster sagte. Der Mann kam mit dem Lkw von der Straße ab, prallte gegen eine Schallschutzwand und schlitterte über alle drei Fahrstreifen in einen Tunnel. Erst 20 Meter hinter dem Tunneleingang kam der Laster zum Stehen.

Sanitäter brachten den leicht verletzten Fahrer vorsorglich in ein Krankenhaus. Am Vormittag konnte der 33-Jährige aus Zwickau laut Polizei wieder entlassen werden. Durch seinen Unfall entstand ein Sachschaden von rund 100 000 Euro. Beim Aufprall riss die Lkw-Plane. Senf und Essig ergossen sich auf die Straße - die Ladung fand sich in 10-Liter-Eimern auf Paletten. Das Gemisch vermengte sich mit auslaufendem Dieselkraftstoff zu einer großen Pfütze.

Die A2 in Richtung Hannover wurde nach dem Unfall bis zum Mittag komplett gesperrt. In den Morgenstunden bildeten sich längere Rückstaus vor der Unfallstelle. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare