Großaufgebot der Feuerwehr

Unfall im Gartencenter: Regal kracht auf Mitarbeiter, Notarzt kommt per Hubschrauber

+

Im Gartencenter Blumen Risse in Kreuztal-Buschhütten ist ein Regal auf einen Mitarbeiter gekracht. Der Mann wurde verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Notarzt kam aus der Luft.

Feuerwehr-Großaufgebot heute Nachmittag beim Gartencenter Blumen Risse in Kreuztal-Buschhütten: Die Feuerwehren aus Kreuztal und Buschhütten mussten um 16.27 Uhr zu einem Betriebsunfall ausrücken. 

Laut der Alarmierung sollte eine Person unter einem Regal eingeklemmt worden sein. Wie der Gartencenter-Betreiber berichtete, sei bei Aufbauarbeiten eines Steckregals dieses zusammengebrochen und auf einen der Mitarbeiter gefallen. 

Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Mann schon befreit. Der Notarzt, der per Rettungshubschrauber an die Einsatzstelle gebracht worden war, kümmerte sich zusammen mit dem Rettungsdienst um den Verletzten. Mit dem Rettungswagen wurde dieser ins Krankenhaus gefahren. 

Lesen Sie auch: 

Trickbetrug am Telefon: Falsche Polizeibeamte werden von genauso falschen Enkeln abgelöst

Randalierer in Bad Berleburger Schnellrestaurant: 21-Jähriger beleidigt Polizeibeamte

Motorrad beim Wenden übersehen - Fahrer schwer verletzt

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare