Missglücktes Überholmanöver

Bei Schneeglätte: Auto schleudert gegen Baum - Fahrer in Lebensgefahr

+

Kamen - Bei einem schweren Verkehrsunfall in Kamen wurde am Samstagabend ein 21-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt. Er war bei einem Überholanöver auf schneeglatter Fahrbahn mit seinem Wagen ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 20.10 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt befuhr der 21-Jährige aus Kamen die Derner Straße in Fahrtrichtung Kamen. 

"Gemäß Zeugenangaben überholte er in Höhe der dortigen Sesekebrücke mit überhöhter Geschwindigkeit ein vor ihm fahrendes Fahrzeug. Nach dem Überholvorgang brach dann plötzlich das Heck des Fahrzeug auf der aufgrund des eingesetzten Schneefalls winterglatten Fahrbahn aus, sodass der 21-jährige Fahrzeugführer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Von dem Baum prallte das Fahrzeug auf die Fahrbahn zurück, wo es quergestellt zur Fahrtrichtung zum Stillstand kam", schildert die Polizei den Unfallhergang. 

Mehr als 35.000 Euro Schaden

Ersthelfer befreiten den nicht mehr ansprechbaren Mann zunächst aus seinem Fahrzeug. Er wurde anschließend ins Krankenhaus eingeliefert werden. Laut Polizei besteht Lebensgefahr. 

Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden, die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsmittel ab. "Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Derner Straße in Höhe der Sesekebrücke für etwa 1 Stunde gesperrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 35.400 Euro", so die Polizei abschließend.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare