Verkehr fließt wieder

Sperrung der A1 aufgehoben: Drei Personen schwer verletzt

+
Auch ein Rettungshubschrauber ist auf der Autobahn 1 gelandet.

[Update] Münster/Ascheberg - Nach einem Unfall am Dienstagmorgen, 31. Juli, war die Autobahn 1 in Richtung Dortmund eineinhalb Stunden gesperrt. Drei Personen wurden schwer verletzt.

Zwischen den Anschlussstellen Ascheberg und Hamm-Bockum/Werne kollidierte zwei Hamburger, als der 27-Jährige im Peugeot von der rechten auf die linke Spur zog und dabei mit dem links fahrenden Jaguar zusammenstieß.

Beide Autos schleuderten unkontrolliert über die Straße und landeten in der Böschung rechts neben der Fahrbahn. Der Jaguar überschlug sich und kam erst auf dem Dach zum Stillstand.

Bei dem Unfall wurden die beiden Fahrer und der Beifahrer im Jaguar schwer verletzt. Sie befinden sich nun im Krankenhaus. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz..

Es entstand ein Sachschaden von circa 63.000 Euro. Die Autobahn war für eineinhalb Stunden gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von sieben Kilometern. 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare