1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Unfall auf der A45: Auto kracht in Lkw - Noch mehr Stau vor der gesperrten Brücke

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Klümper, Daniel Schinzig

Kommentare

Ein Unfall auf der A45 in der Nähe der Anschlussstelle Lüdenscheid-Süd sorgte für Verkehrsprobleme in der Nähe des gesperrten Autobahn-Teilstücks.

[Update, 20.01 Uhr] Lüdenscheid - Zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid-Süd und Lüdenscheid (NRW) gab es auf der A45 einen Unfall. Ein Auto ist auf einen Pkw aufgefahren. Ganz in der Nähe der gesperrten Autobahnbrücke Rahmede war eine Fahrspur in Richtung Dortmund voll gesperrt, es kam zu erheblichen Behinderungen.

Unfall auf der A45: Auto kracht in Lkw - Noch mehr Stau vor der gesperrten Brücke

Um 14.27 Uhr erreichte die Polizei der Notruf. Da zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Insassen nach der Kollision eingeklemmt sein könnten, wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort „TH1“ an die Unfallstelle auf der Autobahn geschickt. Sogar ein Rettungshubschrauber ist gestartet, um einen eventuell benötigten Notarzt zu den Verletzten zu bringen.

Rettungshubschrauber Helikopter Einsatz Feuerwehr Polizei Unfall Symbolbild
Auf der A45 gab es an der Anschlussstelle Lüdenscheid-Süd einen Unfall. Ein Auto krachte in einen Lkw. (Symbolbild) © Daniel Schröder

Schnell kam aber Entwarnung: Zwei Personen waren lediglich leicht verletzt. Es wurde kein Arzt benötigt, der Helikopter konnte umkehren.

Das war es wohl mit dem Job: Ein Busfahrer in NRW fuhr stark betrunken, beleidigte andere Menschen und verhielt sich der Polizei gegenüber aggressiv.

Auch interessant

Kommentare