1. come-on.de
  2. Nordrhein-Westfalen

Lkw auf A44 umgekippt: Sperrung aufgehoben - Autobahn wieder frei

Erstellt:

Von: Daniel Schinzig

Kommentare

Auf der A44 in Richtung Kassel ist ein Lkw umgekippt. Der schwerverletzte Fahrer wurde per Hubschrauber ausgeflogen. Die Autobahn war lange gesperrt.

Anröchte - Auf der A44 kam es am Montagmorgen (22. August) zu einem schweren Unfall. Gegen 8.10 Uhr fuhr ein Lkw auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Erwitte/Anröchte und Geseke (NRW) in eine Böschung und kippte um.

Der Fahrer wurde nach Angaben der Feuerwehr Anröchte in seinem Fahrerhaus eingeschlossen. Nachdem Ersthelfer den Schwerverletzten über die Frontscheibe aus dem Führerhaus gerettet hatten, wurde er betreut und an den Rettungsdienst übergeben. Ein Rettungshubschrauber landete an der Unfallstelle und flog den Verletzten in eine Spezialklinik.

Lkw auf der A44 umgekippt: Autobahn gesperrt - Hubschrauber im Einsatz

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, handelt es sich offenbar um einen Alleinunfall. Andere Fahrzeuge sind nach bisherigem Kenntnisstand nicht beteiligt. Der Lkw hatte Beton geladen. Da die Außenhülle nicht beschädigt wurde, lief von der Fracht nichts aus. Es bestand somit keine Gefahr für die Umwelt.

Lkw auf A44 umgekippt
Auf der A44 ist ein Lkw umgekippt. Die Autobahn ist in Richtung Kassel voll gesperrt. © Freiwillige Feuerwehr Anröchte

Um den Lkw wieder aufzurichten, wurden zwei Autokräne angefordert. Dafür war die A44 ab der Auffahrt Erwitte/Anröchte lange Zeit voll gesperrt. Mittlerweile hat die Polizei die Sperrung aber aufgehoben. Der Verkehr auf der Autobahn fließt wieder.

Auch zwischen dem Kreuz Werl und Unna kommt es auf der A44 zu erheblichen Verzögerungen. Ein Lkw fuhr auf der Autobahn über ein Anhängerteil und verliert jetzt Treibstoff. Auf der Fahrbahn Richtung Dortmund ist die rechte Spur gesperrt.

Auch interessant

Kommentare