Unfälle mit Polizeiautos in Neuss und Krefeld

NEUSS/KREFELD - In Neuss und Krefeld haben sich Unfälle ereignet, an denen jeweils Polizeistreifenwagen im Einsatz beteiligt waren. Fünf Polizisten wurden dabei insgesamt leicht verletzt.

Ein Polizeiwagen ist am Samstag auf einer Rheinbrücke zwischen Neuss und Düsseldorf mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Drei Beamte erlitten leichte Verletzungen, wie die Polizei Neuss mitteilte. In der Straßenbahn wurde niemand verletzt.

Der Wagen der Düsseldorfer Polizei war zu einem Einsatz auf die Brücke gefahren. Als die Fahrerin das Stadtgebiet von Neuss erreichte, wollte die Polizistin wenden und nach Düsseldorf zurück fahren. Beim Wendemanöver kam es zum Zusammenstoß. Blaulicht und Sirene des Streifenwagens seien nicht eingeschaltet gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei Neuss.

Auch in Krefeld war ein Streifenwagen auf einer Einsatzfahrt an einem Unfall beteiligt. Dort stieß am Samstagmorgen ein Polizeiauto mit einem anderen Wagen zusammen. Dabei seien zwei Beamte verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Der 34 Jahre alte Autofahrer blieb unverletzt. Der Streifenwagen war mit eingeschaltetem Blaulicht und Sirene unterwegs. Als der 34-Jährige mit seinem Wagen von einem Tankstellengelände auf die Straße fahren wollte, krachte der Polizeiwagen in die Beifahrerseite des Autos. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare