Leichenfund in Münster

Unbekannter Toter "aus großer Höhe gestürzt"

+

MÜNSTER - Am frühen Samstagmorgen um 5:53 Uhr fand ein Hausmeister in einem Innenhof eines Mehrfamilienhauses an der Augustastraße in Münster den leblosen Körper eines Mannes. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Identität des Mannes ist bislang noch nicht geklärt.

Nach der Obduktion des unbekannten Toten sind die Ermittler einen Schritt weiter. "Der Mann ist aus großer Höhe gestürzt", sagte Oberstaatsanwalt Heribert Beck am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Die Rechtsmedizin habe bei ihrer Untersuchung am Samstag Verletzungen am Kopf und Rumpf des Körpers gefunden.

Ungeklärt sei noch immer die Identität des Toten, so Beck. Am Fundort sei ein Sturz aus großer Höhe möglich. "Ob der Mann aber an dieser Stelle gestorben ist, wissen wir noch nicht", sagte der Oberstaatsanwalt der dpa.

"Ein Fremdverschulden kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden", heißt es in einer ergänzenden Pressemitteilung.

Der unbekannte Tote ist etwa 35 bis 40 Jahr alt und 1,75 Meter groß. Er ist schlank und hat schwarze, kurz geschnittene Haare und blaue Augen. Der Tote trug eine schwarze Jogginghose und Turnschuhe. Er war am Oberkörper unbekleidet.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare