U-Häftling mit Trick aus JVA Bochum getürmt

BOCHUM - Ein 25-jähriger Mann ist am Donnerstag aus der JVA Bochum mit einem Trick geflohen. Nach Angaben des Justizministeriums in Düsseldorf saß der Mann wegen Verdachts des Bandendiebstahls in Untersuchungshaft

. Er habe sich an der Pforte mit einer Marke als Besucher ausgewiesen und sei so entwichen. Die Flucht sei aufgefallen, als ein Besucher ohne Marke rauswollte, sagte ein Ministeriumssprecher. Im vergangenen Jahr waren aus der JVA Bochum zwei Häftlinge geflohen und einer hatte versucht zu fliehen.

Möglicherweise hätten zwei oder drei Besucher dem Mann bei der Flucht geholfen. Besucher bekämen beim Eintritt an der Pforte eine Münze und müssten Ausweis und Handy hinterlegen. "Da hat ihm wohl einer seine Marke übergeben. Und dann konnte er damit raus", sagte Ministeriumssprecher Detlef Feige. U-Häftlinge tragen ihre eigene Straßenkleidung.

Dass wieder in Bochum die Flucht gelang, wertete der Sprecher als "Zufall". Die Mängel, die Experten für die JVA aufgelistet hatten, würden laufend abgearbeitet. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare