TV-Serien online schauen – so geht‘s

+
Wenn im Fernsehen nur Mist läuft, schauen Sie sich Ihre Lieblings-Serien doch online an.

Mieses Wetter, Ihre Freunde haben keine Zeit und im Fernsehen kommt nur Mist. Früher war das Programm einfach besser! Schade, dass die alten Serien nicht mehr kommen. Aber halt: Viele Kultreihen von gestern und heute können Sie legal online anschauen. Wir erklären, wie das funktioniert.

Stream oder Download

Die Fernsehsender und Filmfirmen haben erkannt, dass ihre alten Produktionen immer noch gerne gesehen werden. Darum stellen sie den Fans viele Filme und Serien online zur Verfügung. In den meisten Fällen funktioniert das über einen sogenannten Stream. So nennt man es, wenn die Serie nicht heruntergeladen wird, sondern – wie im normalen Fernsehen – einfach abgespielt und nicht gespeichert wird. Dazu brauchen Sie eine Internetverbindung. Wollen Sie die Serie auch sehen, wenn Sie nicht online sind, ist ein Download erforderlich. Damit speichern Sie den Film auf Ihrer Festplatte wie früher auf einem Videokassette.

Der Vorteil eines Streams ist, dass Sie Ihre Lieblingsserie unabhängig von Übertragungszeiten ansehen können. Sollte Ihnen in der Nacht um 3.22 Uhr der Sinn nach einer Folge stehen – kein Problem. Ob Sie für den Stream ein kostenpflichtiges Abo brauchen oder die Serien gratis angeboten werden, kommt auf den Anbieter der Seite an.

Das Ansehen eines Streams, der von TV-Sendern oder Produktionsfirmen angeboten wird, ist in der Regel legal. Denn diese Unternehmen halten die Rechte an ihren Serien und Filmen. Darum dürfen sie diese zugänglich machen. Auch der Download von diesen Seiten ist meist rechtens – allerdings kostet er in den meisten Fällen Geld.

Finger weg vom Filesharing

Wenn der Film oder die Serie von dritten online gestellt werden, kann die Rechtslage heikel sein. Ob ein Stream dann immer noch legal ist, ist momentan rechtlich umstritten. Ganz sicher illegal ist es aber, die Daten in einem Filesharing-Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Denn in diesen Tauschbörsen, die auch Peer-to-Peer oder P2P genannt werden, kann jeder User auf die Kopie zugreifen. Wenn Sie erwischt werden, zieht das möglicherweise eine Strafe nach sich. Im besten Fall kommen Sie mit einer kostenpflichtigen Abmahnung davon.

TV-Sender stellen Serien online

Wenn Sie beim Serienschauen im Internet auf der richtigen Seite des Gesetzes bleiben wollen, halten Sie sich an die großen deutschen Anbieter. Dort finden Sie fast alles – von alten Serien, die schon lange nicht mehr laufen, bis zu den neuesten Straßenfegern. Auch die TV-Sender bieten Streaming-Bereiche auf ihren Websites an. Dort stellen sie die aktuellsten Folgen ihrer Eigenproduktionen kostenlos zum streamen zur Verfügung. Ältere Folgen finden Sie aber meist im kostenpflichtigen Bereich.

Allerdings gibt es Serien, die legal nicht im Internet zur Verfügung stehen. Meist handelt es sich dabei um aufwändige amerikanische Top-Serien, die in Deutschland nicht gestreamt werden können. Wenn Sie hier eine Folge verpasst haben, bleibt Ihnen meistens nur der Weg in die Videothek.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare