Polizei veröffentlicht ein Video

Toter Säugling in Unna: Wer erkennt diese Frau?

+
Wer erkennt die Frau im Hintergrund?

UNNA - Knapp fünf Wochen nach Auffinden der Leiche eines neugeborenen Babys in der Babyklappe des Katharinen-Hospitals in Unna haben Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Dortmund ein kurzes Video veröffentlicht, das laut Pressemitteilung jene Frau zeigt, die das Baby abgelegt hat.

Am Freitag, 27. September, war gegen 7.15 Uhr der tote Säugling in der Babyklappe gefunden worden. Der Säugling war in einen rot-orangefarbenen Kissenbezug eingewickelt (siehe anliegendes Bild). In der Nähe der Babyklappe wurde von Zeugen eine Frau gesehen, die sich dort längere Zeit aufhielt.

Im Rahmen von Ermittlungen im Umkreis des Krankenhauses konnten Videoaufzeichnungen gesichert werden, auf denen die gesuchte Frau zu sehen ist. Es handelt sich um eine Frau mit zum Zopf gebundenen blonden Haaren, die eine rosafarbene Tasche mit sich führte.

Wer kann Angaben zu diesem Kissenbezug machen, in den der tote Säugling eingewickelt war?

Trotz aller Bemühungen ist die Herkunft des kleinen Jungen immer noch unbekannt. Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer kennt die Frau aus dem Video? Wer kann Hinweise auf diese Frau geben? Wer hat in der Nähe des Krankenhauses Beobachtungen gemacht, die mit diesem Vorfall im Zusammenhang stehen könnten?

Jeder für Sie noch so abwegig erscheinende Hinweis kann weiterhelfen. Hinweise nimmt die Polizei in Dortmund unter 0231/132-7999 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Sehen Sie hier das Überwachungsvideo

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare