Toter Säugling: 22-jährige Mutter verhaftet

+

DORTMUND - Gegen die Mutter des 22-jährigen Säuglings, der am Dienstag tot in einem Dortmunder Mehrfamilienhaus gefunden wurde, ist Haftbefehl erlassen worden. Sie steht unter Verdacht, ihre neugeborene Tochter getötet zu haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht Dortmund am Mittwoch einen Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des Totschlags gegen die 22-jährige Dortmunderin erlassen, heißt es in einer Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei.

Le sen Sie auch:

- Polizei findet Babyleiche in Dortmunder Keller

Die Beschuldigte hat eingeräumt, im Keller eines Mehrfamilienhauses ein Mädchen zur Welt gebracht und dieses im Keller liegen gelassen zu haben. Sie habe das Kind nicht haben wollen und gegenüber ihrem Lebensgefährten, weiten Teilen ihres Umfelds und auch gegenüber Mitarbeitern des Jugendamtes die Schwangerschaft geleugnet.

Die Ergebnisse der DNA-Untersuchung haben ergeben, dass es sich bei der Beschuldigten um die Mutter des toten Säuglings handelt.

Ein Nachbar hatte in der Nacht von Montag auf Dienstag die Polizei alamiert. Bei einer Durchsuchung des Keller in dem Mehrfamilienhaus im Dortmunder Stadtteil Kirchlinde fanden Polizisten die Leiche des Babys.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare