Polizei zieht Sachverständigen hinzu

Tödlicher Unfall auf der Lennepromenade: Neunjähriger von Skoda erfasst

+

[Update: 18 Uhr] Altena - Ein neunjähriger Junge ist bei einem Verkehrsunfall auf der Lennepromenade tödlich verletzt worden.

Wie Polizeisprecher Marcel Dilling mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 13 Uhr am Samstagmittag. Ersten Erkenntnissen zufolge lief der Junge aus Altena auf die Straße und wurde von einem Skoda erfasst. Der Neunjährige starb noch an der Unfallstelle.

Der 24-jährige Fahrer aus Iserlohn erlitt einen Schock. Neben Polizei waren auch Rettungskräfte sowie Seelsorger im Einsatz.

Der Skoda wurde sichergestellt. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft bestellte die Polizei einen Sachverständigen zum Unfallort.

Tödlicher Unfall in Altena: Polizei sichert Spuren

Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Es gibt zahlreiche Zeugen. Die Polizei bittet Personen, die den Unfall beobachtet haben, sich bei der Wache in Altena unter der Rufnummer 02352/9199-0 zu melden.

Die Lennepromenade war bis zum frühen Abend vollständig gesperrt.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare