Bei Paderborn

Auf Stauende gekracht: Sauerländer stirbt bei Unfall auf der A33 - Kinder sitzen mit im Auto

+
Symbolfoto

Schrecklicher Unfall auf der A33 bei Paderborn: Ein 32-jähriger Mann aus Marsberg krachte mit seinem Auto auf ein Stauende. Er starb noch an der Unfallstelle. Besonders schlimm: Seine Kinder saßen mit im Wagen.

Paderborn - Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Freitagmittag auf der A33 in Höhe Paderborn. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte sich gegen 13.30 Uhr auf der Autobahn in Fahrtrichtung Brilon zwischen den Anschlussstellen Paderborn-Zentrum und Paderborn-Mönkeloh ein Stau gebildet, an dessen Ende die Fahrzeuge laut Polizei immer wieder langsam anfuhren und zum Stillstand kamen.

Dann geschah das tragische Unglück: Der 32-jährige Mann aus Marsberg fuhr am Stauende mit seinem Ford Mondeo gegen das Heck eines Lkw. "Er wurde bei der Kollision lebensbedrohlich verletzt. Trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen erlag der 32-Jährige noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen", berichtet die Polizei. Die Ursache für den Auffahrunfall sei bislang noch nicht geklärt. 

Tödlicher Unfall: A33 zwei Stunden voll gesperrt

Auch die beiden Kinder des 32-Jährigen, die mit im Wagen saßen, wurden bei dem Zusammenstoß verletzt. "Nach dem momentanen Kenntnisstand gelten sie als leichtverletzt und kamen in eine Paderborner Klinik", heißt es.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 10.000 Euro. Der Ford des Marsbergers wurde sichergestellt. 

Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr in Richtung Brilon an der Anschlussstelle Paderborn Zentrum abgeleitet. Es bildete sich demnach ein Rückstau von etwa fünf Kilometern Länge. Die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten waren gegen 15.25 Uhr beendet, sodass die Vollsperrung nach knapp zwei Stunden aufgehoben werden konnte. 

Lesen Sie auch: 

Krankenwagen kracht auf Lkw: Eine Tote, vier Verletzte

Reifen geplatzt: Lkw rammt Wagen und fährt gegen Baum - zwei Schwerverletzte

A43 gesperrt: Lkw rammt Autofahrer - und verhakt sich in Leitplanke

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare