Straße zeitweise voll gesperrt

Tödlicher Unfall im Sauerland: Motorradfahrer stirbt nach Sturz auf der L894

Auf der L894 bei Winterberg-Neuastenberg hat es am Freitag einen tödlichen Unfall gegeben. Ein Motorradfahrer stürzte und starb noch an der Unfallstelle.
+
Auf der L894 bei Winterberg-Neuastenberg hat es am Freitag einen tödlichen Unfall gegeben. Ein Motorradfahrer stürzte und starb noch an der Unfallstelle. (Symbolfoto)

Schrecklicher Unfall am Freitagnachmittag im Sauerland: Bei einem Sturz auf der L894 bei Winterberg-Neuastenberg ist ein 29-jähriger Motorradfahrer ums Leben gekommen.

Update vom 24. Juli, 10.07 Uhr: Die Polizei hat am Samstagmorgen weitere Informationen zum tödlichen Unfall auf der L894 bei Winterberg-Neuastenberg veröffentlicht. Demnach war der 29-jährige Motorradfahrer aus den Niederlanden, der dabei ums Leben gekommen war, gemeinsam mit einem weiteren Biker auf der Landstraße von Mollseifen kommend in Richtung Neuastenberg unterwegs, als er etwa 800 Meter nach dem Abzweig nach Neuastenberg von der Fahrbahn abkam und gegen eine Leitplanke krachte.

Die Ursache für den schrecklichen Unfall ist nach Polizeiangaben noch unklar. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst waren auch Notfallseelsorger im Einsatz, um den anderen Motorradfahrer aus den Niederlanden zu betreuen. „Das Verkehrskommissariat der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis hat die Ermittlungen übernommen“, teilte die Polizei abschließend mit.

Tödlicher Unfall bei Neuastenberg: Motorradfahrer stirbt nach Sturz auf L894

Erstmeldung vom 23. Juli, 16.29 Uhr: Winterberg - Die Polizei informierte am Nachmittag auf ihrem Twitter-Kanal über den schweren Unfall. Demnach war ein 29-jähriger Motorradfahrer aus den Niederlanden auf der L894 zwischen Neuastenberg und Mollseifen von der Straße abgekommen und gestürzt. Wie aus einer späteren Pressemitteilung der Polizei hervorgeht, rutschte der Kradfahrer um 13.47 Uhr gegen eine Schutzplanke.

Für den jungen Mann kam jede Hilfe zu spät: Der 29-Jährige starb laut Polizei noch an der Unfallstelle. Andere Verkehrsteilnehmer seien nicht an dem Unfall bei Neuastenberg beteiligt gewesen.

Für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme musste die Landstraße zwischen den beiden Winterberger Ortsteilen voll gesperrt werden. Seit 16.15 Uhr ist die Strecke aber wieder für den Verkehr freigegeben, wie die Polizei auf ihrem Twitter-Kanal meldete.

Erst am Donnerstag hatte die Polizei im Sauerland einen weiteren Verkehrstoten vermeldet: Nachdem ein Lkw auf der B480 bei Antfeld frontal in ein Auto gekracht war*, erlag der Beifahrer des Wagens im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. - *sauerlandkurier.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare