Vollsperrung

Unfall auf der A2: Transporter fährt ungebremst in Lkw - Fahrer (24) stirbt

Die Feuerwehr wurde am Mittwochnachmittag auf die A44 gerufen.
+
Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn ist am Mittwochabend ein junger Mann gestorben. (Symbolbild)

Bei einem schweren Unfall auf der A2 bei Bielefeld ist am Mittwochabend ein junger Mann ums Leben gekommen.

Bielefeld - Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 20.45 auf der A2 kurz hinter der Anschlussstelle Bielefeld-Ost in Fahrtrichtung Dortmund. Aufgrund einer Baustelle hat sich der Verkehr gestaut.

Laut Polizei hat der 24-jährige Fahrer eines Iveco Transporters aus Polen den vor ihm stehenden Sattelzug übersehen und ist ihm nahezu ungebremst aufgefahren. Der junge Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Der 22-jährige Fahrer des Sattelzugs wurde bei dem Unfall verletzt und in ein Bielefelder Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die A2 in Richtung Dortmund komplett gesperrt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 70.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare