Todesschuss auf offener Straße: Lebenslange Haft

+

HAGEN - Ein 23-jähriger Mann aus Ennepetal, der im Juli 2013 seine Ex-Freundin auf offener Straße erschossen hat, ist am Mittwoch vom Schwurgericht Hagen wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Der Angeklagte hatte der jungen Frau vor der Wohnungstür eines Bekannten aufgelauert, um noch einmal über die kurz zuvor erfolgte Trennung zu sprechen. Dabei kam es zu einem heftigen Streit, in dessen Verlauf der 23-Jährige eine Waffe zog und sofort abdrückte. Die Kugel durchschlug den Hals und die Wirbelsäule. Das Opfer starb sechs Wochen später im Krankenhaus, ohne jemals wieder das Bewusstsein erlangt zu haben. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare