ThyssenKrupp: Beschäftigte demonstrieren

+
Noch im Juli 2014 haben Gewerkschaftsmitglieder für mehr Lohn gekämpft. Jetzt gehts es um Stellenerhalt.

ESSEN - Rund 250 ThyssenKrupp-Beschäftigte haben am Mittwoch nach Angaben des Betriebsrats vor des Essener Zentrale des Stahl- und Industriegüterkonzerns für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze demonstriert.

Hintergrund ist die drohende Schließung eines Automobilzuliefer-Werks in Esslingen, dessen Produktion nach Liechtenstein verlagert werden soll. Den rund 150 Betroffenen wurden nach Angaben von ThyssenKrupp bereits Ersatzarbeitsplätze angeboten. Daneben bangen nach Angaben der IG Metall rund 250 Beschäftigte eines Aufzugswerks im französischen Angers um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze, nachdem das Unternehmen ein Restrukturierungsprogramm für den Standort angekündigt hat. -lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare