Teures Onlineportal: Land kontert Kritik von Stein

Hannelore Kraft

Düsseldorf/Hamm - Hat die Landesregierung zu viel Geld für das neue, rund 300.000 Euro teure NRW-Online-Landesportal ausgegeben? Das behaupten Abgeordnete von CDU und FDP. Die Landesregierung weist die Kritik zurück.

Mit Gesamtkosten von fast 300.000 Euro sei ein bis zu sechsfach überhöhter Preis für die Präsentation www.land.nrw ausgegeben worden, meint der CDU-Landtagsabgeordnete Robert Stein aus Hamm. Damit untermauert der Parlamentarier einen Vorstoß seines FDP-Kollegen Ralf Witzel, der zuvor bereits alle Ausgaben der rot-grünen Landesregierung für Öffentlichkeitsarbeit auflisten ließ.

Robert Stein

In seinem ersten Blog-Beitrag im neuen Landesportal hatte Regierungssprecher Thomas Breustedt die Überarbeitung erläutert: „Es war an der Zeit, sich den aktuellen Standards anzupassen – sowohl technisch und gestalterisch als auch konzeptionell und inhaltlich.“ Die Überarbeitung des Internet-Auftrittes habe knapp 198.000 Euro gekostet; die anderen Ausgaben seien für redaktionelle und technische Arbeiten fällig geworden, argumentiert die Landesregierung.

Es habe eine Auswahl unter vier Ausschreibungsteilnehmern mit Angeboten zwischen 176.120 bis 497.558 Euro gegeben, berichtet Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD). Die Kosten seien aufgrund der „vielfältigen Funktionen und erbrachten Leistungen“ der beauftragten Agentur und „im Hinblick auf vergleichbare Projekte nachvollziehbar“. Sie verweist ferner darauf, dass die vor zwei Jahren umgesetzte Überarbeitung des Internet-Auftritts des bayerischen Innenministers Joachim Hermann (CSU) 192.000 Euro gekostet habe. - vor

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare