Taxifahrer wegen Vergewaltigung verurteilt

+

DÜSSELDORF - Ein Taxifahrer aus Düsseldorf muss wegen Vergewaltigung eines 49 Jahre alten weiblichen Fahrgastes in Haft. Das Amtsgericht verurteilte den 47-Jährigen am Dienstag zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten.

Der Fahrer hatte die Frau und ihren Freund im Mai 2013 aus der Altstadt nach Hause gefahren. Dort bemerkten die Fahrgäste, dass der Geldbeutel weg war. Die Frau fuhr deshalb mit demselben Taxi zurück zur Kneipe.

Auf dem Weg zog der Fahrer die Geldbörse hervor und verlangte für die Rückgabe sexuelle Befriedigung. Die Frau lehnte ab und wurde missbraucht.

Erst neun Tage zuvor hatte sich der Angeklagte vor einer Schülerin, die auch Fahrgast war, exhibitionistisch gezeigt. Vor Gericht bestritt der nicht vorbestrafte Angeklagte die Taten bis zuletzt.

Doch das Gericht glaubte den Opfern, die ihn unabhängig voneinander wiedererkannt hatten. Über seine Taxinummer war er ermittelt worden. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare