Tankstellen-Überfall und Raub im Kreis Unna

+

UNNA - Im Kreis Unna ist es am Samstag am Mittag zunächst zu einem Raubdelikt an einem Geldautomaten gekommen. Am Abend wurde dann eine Tankstelle in Hemmerde von einem bewaffneten Täter überfallen. In beiden Fällen hofft die Polizei auf Hinweise unter der Telefonnummer 02303/9210. Wir haben die Details zu beiden Vorfällen.

Raubdelikt beim Geldabheben: Am Samstag gegen 13.30 Uhr beabsichtigte eine 42-jährige Frau aus Schwerte, an einem Geldautomaten in der Kuhstraße in Schwerte mit ihrer EC-Karte Geld abzuheben. Bei diesem Vorgang wurde die Frau von zwei ca. 12- bis 15-jährigen Mädchen vermutlich süd- bzw. osteuropäischer Herkunft mittels Vorhalten eines Blatt Papiers abgelenkt.

Als dies den Mädchen jedoch nicht gelang, hielten die Jugendlichen die Geschädigte an den Armen fest und veranlassten die Ausgabe von 200 Euro Bargeld aus dem Geldautomaten. Danach flüchteten die Täterinnen mit dem Geld. Die Frau wurde bei der körperlichen Auseinandersetzung leicht verletzt.

Raub auf eine Tankstelle: Am Samstag gegen 20.55 Uhr betrat eine maskierte, dunkel gekleidete Person den Verkaufsraum der Freien Tankstelle an der Hemmerder Dorfstaße. Er bedrohte die 44-jährige Angestellte mit einer silbernen Schusswaffe. Der Täter öffnete eigenhändig die Kasse und entwendete Scheingeld in bisher unbekannter Höhe. Er steckte sich das Geld in seine Hosentasche und flüchtete in Richtung Bundesstraße 1.

Dort wartete ein Mittäter an einem dunklen PKW. Beide entfernten sich mit dem Fahrzeug in Richtung Unna. Beschreibung der Täter: 1. Täter, ca. 20 Jahre alt, 170 cm groß, dunkler Kapuzenpullover; 2. Täter, ca. 20 Jahre alt, grauer oder weißer Kapuzenpullover, helle Baseballkappe, auffallender Ohrring. Die Fahndung nach dem PKW sowie Täter verlief bislang negativ.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare