Streik bei Germanwings

100 Flüge für Donnerstag gestrichen

+

KÖLN/DÜSSELDORF - Ein Pilotenstreik bei der Lufthansa-Tochter Germanwings sorgt am Donnerstag ab 12 Uhr für Behinderungen im Flugverkehr. Bundesweit würden rund 100 von 500 Flügen gestrichen, kündigte die Airline an.

Betroffen seien vorwiegend Verbindungen im Inland. In NRW soll vor allem die Flughafen Köln/Bonn betroffen sein.

Der Ausstand wird zwölf Stunden dauern. In dem Tarifkonflikt mit der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) geht es um die Übergangsrente und Vorruhestands-Konditionen für Flugkapitäne. Germanwings fliegt in Deutschland die meisten Flughäfen außer Frankfurt und München an.

Die Fluglinie veröffentlichte einen Ersatzflugplan im Internet.

dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare